Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Jahresprogramm

Liebe Frauenbrückefrauen, liebe Frauenbrückefreundinnen,

 

schweren Herzens mussten wir bereits 2020 wegen der Corona-Pandemie auf die Durchführung des Frühjahrsforums in Lübeck verzichten. Nur im September konnten wir nach Erarbeitung eines Sicherheitskonzeptes zum Herbstforum nach Joachimsthal in die Europäische Jugendbildungsstätte am Werbellinsee in der Nähe von Berlin einladen.

 

2021 hat sich an der Ausgangslage noch nicht viel verändert. Die Vorstandsfrauen haben sich deshalb entschieden, auch in diesem Jahr nur eine überregionale Präsenzveranstaltung anzubieten. Für die Frauenbrücke ist die persönliche Begegnung und der Austausch ein entscheidendes Element ihrer Arbeit. Wir sind deshalb sehr traurig, dass die Begegnungen derzeit nicht in der gewohnten Form stattfinden können. 

 

Wie bereits im vergangenen Jahr soll auch 2021 der September für uns wieder der Monat sein, in dem wir unter Berücksichtigung von Corona-Präventionsmaßnahmen ein überregionales Forum wagen wollen. In Halle an der Saale wurden Räumlichkeiten in einem großen Medienzentrum angemietet, die es ermöglichen, den notwendigen Abstand zu halten.

 

Mit unserer Vorstandsfrau Gudrun Conrad haben wir eine Brückenbauerin vor Ort, die sehr gut vernetzt ist und uns in ihrer Heimatstadt willkommen heißen wird. Thematisch steht das jüdische Leben in Deutschland im Mittelpunkt der Veranstaltung. Einen Schwerpunkt soll dabei auch die Frage sein, wie wir in einer modernen Gesellschaft dem alltäglichen Antisemitismus begegnen können. 

 

Das Herbstforum beginnt am Freitag, dem 17. September 2021 um 18 Uhr und endet am Sonntag, dem 19. September 2021 um 13 Uhr. Am Nachmittag soll es auch Gelegenheit geben, die Synagoge kennen zu lernen. Das Programm der Veranstaltung erscheint zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn, Mitte Juli diesen Jahres. 

 

Die Jahreshauptversammlung des Vereins Frauenbrücke Ost-West, die in den letzten Jahren zumeist vor Beginn eines Forums geplant war, soll aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf das Frühjahr 2022 verschoben werden.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Bundesgeschäftsstelle.

Ansprechpartnerin dort ist Doris Löffler-Linnemann (Mitarbeiterin und Vorstandsfrau).

Sie ist erreichbar zu den

 

Bürozeiten

Dienstag bis Donnerstag: 9.30 Uhr – 12.30 Uhr

Tel. 02572/923 73 04 oder per

E-Mail: .